Nepal

Sprache in Nepal: Wort­schatz und Infos für Deine Reise

4. Juli 2020
Namaste - Begrüßung in Nepal

Zuletzt aktua­li­siert am 31. Juli 2020 um 16:12

Du planst eine Reise nach Nepal und möch­test ein paar Wörter und Sätze in der Lands­sprache lernen? In diesem Bei­trag fin­dest Du alle wich­tigen Infor­ma­tionen zum – überaus span­nenden – Thema „Sprache in Nepal“. Dazu gibt es nütz­liche Voka­beln und Sätze auf Nepali, die Du Dir gern auch kos­tenlos als PDF her­un­ter­laden kannst.


Sprache in Nepal: Alle wich­tigen Infor­ma­tionen

Ich bin sicher, dass Du ein wich­tiges Wort der nepa­le­si­schen Sprache schon lange kennst: „Namaste!“ Viele Menschen aus dem Westen ver­binden damit in erster Linie Indien, aber auch in Nepal und einigen wei­teren asia­ti­schen Län­dern ist „Namaste“ die Formel, mit der man ein­ander begrüßt. Sie bedeutet „Ich ver­beuge mich vor dir“. Der Gruß hat seinen Ursprung im Sans­krit, dem Alt­in­di­schen, das viele moderne süd­asia­ti­sche Spra­chen, unter anderem Hindi und Nepali, ent­schei­dend geprägt hat.

Schilder in Kathmandu

Sprache in Nepal: Schilder in Kathmandu

Du möch­test nach Nepal reisen und wür­dest vor Ort gern mehr in der Lan­des­sprache her­vor­bringen können als nur „Namaste“? Kein Pro­blem. Im Fol­genden fin­dest Du nütz­liche Voka­beln und Sätze für Deinen Urlaub in Nepal, die Du Dir auch als PDF her­un­ter­laden kannst. Dazu gibt es ein paar Hin­weise zur rich­tigen Aus­sprache. Am Ende des Bei­trags nenne ich außerdem zwei Buch­tipps, falls Du gern noch mehr Nepali lernen möch­test.

Zunächst ein paar inter­es­sante Fakten zum Thema „Sprache in Nepal“.

Welche Sprache wird in Nepal gespro­chen?

Für mich per­sön­lich zählt neben der  Kultur hier in Nepal Sprache zu den Themen, die mich am meisten fas­zi­nieren. Nepali (auch „Nepa­le­sisch“) ist die meist­ge­spro­chene Sprache Nepals und gleich­zeitig Amts­sprache des Himalaya-Staates. Sie ist die Mut­ter­sprache von etwa 45 Pro­zent der Bevöl­ke­rung und wird auch im nord­öst­li­chen Indien, näm­lich in den Bun­des­staaten West­ben­galen (dort vor allem im Distrikt Dar­jee­ling), Sikkim und Assam gespro­chen. Außerdem spre­chen sie schät­zungs­weise 250.000 eth­ni­sche Nepa­lesen in Bhutan. Welt­weit gibt es unge­fähr 15 Mil­lionen Nepali-Spre­chende.

Sprache in Nepal: Devanagari

Die Deva­na­gari-Buch­staben zu lernen, kostet Zeit und Aus­dauer. Ich selbst habe leider viele schon wieder ver­gessen

Wer gerade auf­merksam gelesen hat, hat sich womög­lich gewun­dert: Nur ca. 45 Pro­zent der etwa 29 Mil­lionen Ein­wohner von Nepal, also nicht einmal die Hälfte der Bevöl­ke­rung, sind Nepali-Muttersprachler:innen. Tat­säch­lich exis­tieren in dem kleinen Land mehr als 80 aktive Spra­chen und Dia­lekte, wobei es sich in den meisten Fällen um ganz eigene Spra­chen ver­schie­dener Eth­nien han­delt. Menschen in Nepal, die eine andere Mut­ter­sprache haben, beherr­schen aber in der Regel auch Nepali.

Mein Freund ist bei­spiels­weise Newar. Die Newar sind eine Volks­gruppe, die sich vor allem im Kathmandutal ange­sie­delt hat. Ihre Sprache – Newari – hat abge­sehen von den Buch­staben rein gar nichts mit Nepali gemein. Mit seinen Eltern spricht mein Freund nur Newari. Zwar beherr­schen seine Eltern auch Nepali, sie fühlen sich in ihrer Mut­ter­sprache Newari aber bedeu­tend sicherer.

Zwischen drei und vier Pro­zent der nepa­le­si­schen Bevöl­ke­rung sind Newari-Muttersprachler:innen. Wei­tere aktive Spra­chen in dem kleinen Land sind zum Bei­spiel Mait­hili (11,7 Pro­zent Muttersprachler:innen), Bho­jpuri (6 Pro­zent), Tamang (5,1 Pro­zent) und Tharu (5,8 Pro­zent).

Nepali wird in Deva­na­gari ver­schrift­licht

In Nepal prangen sie auf unzäh­ligen Stra­ßen­schil­dern: Deva­na­gari-Buch­staben, mit denen Nepali ver­schrift­licht wird. Deva­na­gari ist ein Schrift­system, das auch zur Schrei­bung von Sans­krit und modernen indi­schen Spra­chen wie Hindi und Marathi ver­wendet wird. Für einen Urlaub in Nepal brauchst Du natür­lich nicht das Deva­na­gari-Alphabet zu lernen. Das ist – Ich spreche aus Erfah­rung – ohnehin ein Vor­haben, das viel Zeit und Aus­dauer erfor­dert.

Sprache in Nepal: Devanagari-Schrift

Mero naam Susanne ho .…“  – meine ersten Schreib­ver­suche in der Deva­na­gari-Schrift. Wenn man nur ein paar Tage oder Wochen durch Nepal reisen will,  braucht man diese Kennt­nisse natür­lich nicht

Vor allem seit Beginn des Internet-Zeit­al­ters ist es üblich, Nepali in der latei­ni­schen Schrift pho­ne­tisch zu umschreiben. Bei Facebook etwa ver­wendet der Groß­teil meiner nepa­le­si­schen Freunde und Bekannten das latei­ni­sche Alphabet, wenn sie in ihrer Lan­des­sprache schreiben. Dass die pho­ne­ti­sche Umschrift sehr unein­heit­lich geschieht, muss ich wohl nicht betonen. Hier ein Bei­spiel, um das zu ver­deut­li­chen: धन्यवाद bedeutet „Danke“ auf Nepali. Mit latei­ni­schen Buch­staben schreiben einige das Wort „Dhanya­baad“, andere „Dhanye­baad“ und wieder andere wählen die Schreib­weise „Dhan­ya­vaad“. Ver­mut­lich gibt es noch ein paar wei­tere Vari­anten.

Meh­rere Spra­chen spre­chen: hier nichts Unge­wöhn­li­ches

Viele Menschen in Nepal wachsen dem­nach zwei­spra­chig auf. Zusätz­lich ver­stehen viele von ihnen Hindi. Nicht nur sind Satzbau und viele Wörter gleich oder ähn­lich wie in der nepa­le­si­schen Sprache – indi­sche Serien, Shows und Spiel­filme auf Hindi laufen seit jeher unsyn­chro­ni­siert im Fern­sehen und im Kino, sodass man die Sprache in Nepal von Kin­des­beinen an so nebenbei lernt. Anders­herum gilt das jedoch nicht: Indi­sche Hindisprecher:innen ver­stehen nicht unbe­dingt auch Nepali.

Wer Zugang zu Bil­dung hat, spricht mit hoher Wahr­schein­lich­keit auch noch gutes Eng­lisch. Vier Spra­chen flie­ßend zu beherr­schen – zum Bei­spiel Newari, Nepali, Hindi und Eng­lisch – ist in Nepal also nichts Außer­ge­wöhn­li­ches. Gerade junge Leute lassen eine Viel­zahl eng­li­scher Verben und Nomen in ihr Nepali ein­fließen. Häufig wim­melt ihre Sprache nur so vor eng­li­schen Satz­fetzen. Das bringt uns zu einer Frage, die Du Dir viel­leicht auch schon gestellt hast:

Kommen Rei­sende in Nepal gut mit Eng­lisch zurecht?

Ja, Rei­sende kommen in Nepal in der Regel wun­derbar mit der Welt­sprache aus. In den tou­ris­ti­schen Stadt­vier­teln in Kathmandu und Pokhara trifft man kaum je auf Menschen, die kein Eng­lisch beherr­schen. Auch Trek­king Guides sind der Sprache mächtig. Mög­lich ist aber, dass die Träger, („Porter“), sie nicht so gut ver­stehen. Auch in gänz­lich untou­ris­ti­schen Stadt­teilen und in Dör­fern kann es vor­kommen, dass kaum jemand sie spricht. Im All­ge­meinen besteht keine Not­wen­dig­keit, vor einer Reise nach Nepal nepa­le­si­sche Voka­beln zu lernen. Es könnte aber durchaus in Not­fällen hilf­reich sein und ist ansonsten ein­fach eine nette Geste, über die die Ein­hei­mi­schen sich freuen.

Sprache in Nepal: Die wich­tigsten Voka­beln für Rei­sende

Natür­lich kannst Du auch vor Ort im Internet nach Voka­beln suchen oder es mit den auto­ma­ti­schen Über­set­zungen von Google Trans­late ver­su­chen. Lass Dir jedoch gesagt sein: Ein Online-Wör­ter­buch „Deutsch-Nepali“ gibt es nicht, bei auto­ma­tisch gene­rierten Über­set­zungen kommt in aller Regel nur Blöd­sinn heraus und auch eng­lisch­spra­chige Seiten oder Online-Wör­ter­bü­cher lie­fern häufig feh­ler­hafte Ergeb­nisse. Inso­fern glaube ich wirk­lich, dass dieser Bei­trag hilf­reich sein kann.

Nepa­le­sisch: Hin­weise zur Aus­sprache 

In der nach­fol­genden Tabelle fin­dest Du Wort­schatz, den Du gebrau­chen kannst, wenn Du nach und in Nepal reisen willst – natür­lich in latei­ni­schen Buch­staben. Zuvor noch ein paar Worte zur Aus­sprache.

  • Steht ein „h“ hinter einem Kon­so­nanten, etwa „dh“ wie in „Dhanya­baad“ („Danke“) oder „kh“ wie in „khana“ („Essen“), muss man das „h“ auch hören. Anders­herum ist es wichtig, dass der Kon­so­nant voll­kommen „unbe­haucht“ aus­ge­spro­chen wird, wenn ihm kein „h“ folgt
  • Das „j“ wird in der Wort­mitte  wie ein wei­ches „s“ aus­ge­spro­chen, am Wort­be­ginn wie ein wei­ches „ds“
  • Das „r“ wird leicht gerollt
  • Das ein­fache „a“ wird meist nicht wie „aa“ gespro­chen, son­dern liegt irgendwo zwischen „o“ und „a“. Ist der Laut ein langes a, wird das häufig als „aa“ ver­schrift­licht
  • ch“ wird wie „ts“ gespro­chen, nicht „tsch“. Die sehr häufig vor­kom­mende Silbe „chha“ („Ja“, „Ja, gibt es“ …) etwa wird  „tsah“ gespro­chen (mit „Hauch“ und einem a, das eher in Rich­tung „o“ geht).

Kennen lernen und Small­talk

Noch ein Hin­weis: Es gibt in der nepa­le­si­schen Sprache ver­schie­dene Höf­lich­keits­grade bei der Anrede. Ob man zu einer Person „timi“ oder „tapai“ sagt (nicht dass das schon die ein­zigen Pro­nomen wären …), hängt davon ab, ob sie jünger oder älter als man selbst ist und wie nah sie einem steht. Ich habe für alle Anreden in dieser Liste „tapai“ gewählt, weil ich glaube, dass Du damit immer auf der sicheren Seite bist, und weil es den Rahmen sprengt, wenn ich über ver­schie­dene Anreden und ihre ver­schie­denen Formen schreibe.

Sprache in Nepal: Vorstellen Smalltalk auf Nepali

Ein­kaufen und Preise

Ein kleiner Zusatz zur ersten Frage in der fol­genden Tabelle. Wenn etwas in einem Geschäft vor­rätig ist, ant­wortet der/ die Händler:in mit „Chha“. Gibt es die Ware, nach der man sich erkun­digt, nicht, so lautet die Ant­wort: „Chhaina“.
Einkaufen in Nepal: Nützliche Vokabeln

Orte und Zeiten

Diese Voka­beln können Dir viel­leicht helfen, Dich besser zu ori­en­tieren oder Dich wegen einer Zeit­an­gabe oder eines Ter­mins rück­zu­ver­si­chern.

Vokabeln für die Reise nach Nepal

Im Restau­rant

Na, wirst Du Dich trauen, Essen und Getränke auf Nepali zu ordern?

Auf nepalesisch im Restaurant bestellen auf Nepali

Trans­port und Ticket­kauf

Nütz­lich für Fahrten mit Bus und … nein, nicht Bahn, denn es gibt keine Züge in Nepal. Dafür aber umso mehr Taxis.

Sprache in Nepal: Vokabeln für Bus und Taxi

Not­fälle und Krank­heiten

Zu guter Letzt ein paar Sätze, die Du hof­fent­lich nicht brauchen wirst.

Nepali Wortschatz für Notfall und Krankheit

 

Sprache in Nepal: Buch­tipps zum Nepali-Lernen

Das kom­pakte „Basic Nepali Phrase Book & Dic­tionary“ von Sus­hila Shrestha ist in Deutsch­land leider nicht lie­ferbar, aber man bekommt es vor Ort in fast allen Buch­hand­lungen in Kathmandu und Pokhara. Darin finden sich, nach Themen sor­tiert, nütz­liche Sätze und Voka­beln in latei­ni­scher und in Deva­na­gari-Schrift. Im hin­teren Teil gibt es auch ein zwei­spra­chiges Wör­ter­buch. Vor allem für Rei­sende, die sich in abge­le­gene Gegenden vor­wagen, könnte sich die Anschaf­fung als sinn­voll erweisen.

Nepali lernen? Buchtipps

Das „Basic Nepali Phrase Book & Dic­tionary“ gibt es vor Ort in Nepal in vielen Buch­läden. „Nepali für Anfänger“ ist das erste für deut­sche Muttersprachler:innen kon­zi­pierte Lehr­werk und beschäf­tigt sich auch mit der Kultur des Landes

Wer richtig Nepali lernen will, dem emp­fehle ich „Nepali für Anfänger“ von Sabine Pretsch. Das 2019 bei Buske erschie­nene Buch ist das bis­lang ein­zige für deut­sche Muttersprachler:innen kon­zi­pierte Nepali-Lehr­werk und ver­mit­telt Kennt­nisse, die dem Sprach­ni­veau A2 des Euro­päi­schen Refe­renz­rahmen ent­spre­chen sowie Infor­ma­tionen zur Kultur in dem kleinen Land. Es werden auch Grund­lagen des Deva­na­gari-Skripts ver­mit­telt. Die Deva­na­gari-Buch­staben im Allein­gang zu lernen, ist nicht leicht und ich bin froh, dass ich dabei Hilfe hatte. Das Buch ent­hält aber auch eine CD und bietet jeweils Tran­skrip­tionen in Latein an, sodass man den Inhalten und der Regel­ver­mitt­lung in jedem Fall folgen kann.

***


Dir hat dieser Bei­trag gefallen? Ich freue mich, wenn Du ihn teilst! Wenn Du über neue Bei­träge infor­miert werden möch­test, folg mir gern per RSS oder melde Dich für ein Abo per E‑Mail hier auf der Seite an.


Kaf­fee­kasse

Tasse im HotelSeit 2015 stecke ich Herz­blut in diese Seite, die wer­be­frei ist – und bleiben soll. Wenn Dir meine Bei­träge gefallen und Du mich beim Betrieb des Blogs unter­stützen möch­test, würde ich mich riesig über einen vir­tu­ellen Kaffee freuen. Ein­fach hier kli­cken, dann kommst Du zu Paypal. Dan­ke­schön!

4 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
6. Juli 2020 9:26

Liebe Susanne,

puh, da kommen aber einige Spra­chen in Nepal zusammen! Ich finde es immer gut, wenigs­tens ein paar Wörter in der Lan­des­sprache zu lernen. Herz­li­chen Dank für die gute und hilf­reiche Zusam­men­stel­lung. Das mit der unter­schied­li­chen Schreib­weise in latei­ni­schen Buch­staben kenne ich aus dem Ara­bi­schen. Da ist es auch so, weil man man­chen Wort­laut nicht exakt umsetzen kann.
Liebe Grüße
Renate

9. Juli 2020 7:56

Hallo liebe Susanne, das ist schon recht mit dem Bei­trag. Klar können wir aktuell nicht hin, aber des­halb ist Nepal nicht aus der Welt… und ich kann das Land nicht ver­gessen, es hat sich irgendwie ganz fest in mein Hirn gebrannt :-) Des­halb ist es immer wieder schön, davon zu lesen. Es ist mir dort auf­ge­fallen, dass die Menschen bei­spiels­weise flie­ßend eng­lisch spre­chen, und das nicht nur die jungen, son­dern auch der Groß­vater von nebenan. Und da so viele eth­ni­sche Gruppen in Nepal zusammen leben, werden viele ver­schie­dene Spra­chen gespro­chen, dazu kommen noch die Dia­lekte… min­des­tens drei Spra­chen hätten wir… Read more »